St.Gallischer Jägerverein Hubertus

Ausbildung Jagdhunde

Hundeausbildung 2018

Ergebnisse Schweisshundeprüfung 12082018 Rorschacherberg

Jagdhunde-Termine 2018

Schweisshundeübungen Hubertus
24./25. März Thal – Rheineck, St. Margrethen
(bei grosser Beteiligung zusätzlich Rorschacherberg)
21./22. April Altstätten II
12./13. Mai Nassen – Ruer

Hundetraining Hubertus im Erlenholz
Beginn 19:00 Uhr 23. April; 07. Mai; 28. Mai; 11. Juni; 25. Juni; 09. Juli;
06. August; 20. August
Beginn 18:30 Uhr 03. September; 17. September

Kant. Schweisshundeprüfungen Revier Jagd St. Gallen
17. Juni Raum Degersheim
12. August Raum Rorschacherberg


Schweisshundeübungen Allgemeines

Anmeldungen sind bis 02.03.2018 an Werner Zogg (wezo@bluewin.ch) mit folgenden Angaben zu richten:
– Name/Vorname/Adresse/Tel.-Nr./Mailadresse/Hunderasse
– für jede Übung; Teilnahme am Fährtenlegen (Samstag) und Fährtentyp (500m oder 1000m)
– wird 2018 an einer Schweissprüfung teilgenommen?

Die Berücksichtigung erfolgt nach Eingang der korrekten Anmeldung. Es können im Normalfall 12, max. 16 Gespanne (je nach Reviergrösse) berücksichtigt werden. Prioritär werden Gespanne behandelt, die im 2018 an einer Schweissprüfung teilnehmen werden.

Teilnahme Bestätigungen werden rechtzeitig per Mail zugestellt.

Witterungsbedingte Terminverschiebungen werden jeweils frühzeitig per Mail bekannt gegeben.

Material: Jeder Hundeführer bringt am Samstag mit: Fährtenschuhe, Läufe, Decke, Spritzflasche mit Schweiss, Markiermaterial. Das Fährtenmaterial muss in einwandfreiem Zustand sein. Auf rechtzeitige Anfrage können Fährtenschuhe zur Verfügung gestellt werden.

Fährteneinteilung: Die Fährteneinteilung erfolgt in Absprache mit den Revierverantwortlichen durch den Übungsleiter vor der Übung.

Fährtenlegung: Je zwei angemeldete Hundeführer legen zusammen mit einem Revierführer am Samstag zwei Fährten für Kollegen. Kann ein Hundeführer am Fährtenlegen nicht teilnehmen, ist er selber für seinen kompetenten Ersatz verantwortlich.

Ausarbeitung der Fährten erfolgt gemäss Fährteneinteilung, wenn möglich im Beisein des Revierführers, welcher bei der Fährtenlegung anwesend war.

Übungsbesprechung erfolgt direkt am Fährtenende und gemeinsam am Schluss der Übung durch den Übungsleiter.

Aser am Sonntag: Über die Details betreffend Aser am Sonntag wird am Samstag vor dem Fährtenlegen durch den Übungsleiter informiert.

Abmeldungen sind möglichst frühzeitig telefonisch an den Jagdhundeobmann zu richten, so dass der Fährtenplatz weiter vergeben werden kann.

Weidmannsdank allen Engagierten die unsere Übungen erst ermöglichen, ganz speziell den Revierpächtern und -führern.

Verbindungen
Natel 079 416 48 62 Richard Sätteli, Jagdhundeobmann
Natel 079 903 73 41 Werner Zogg, Sekretariat
E Mail wezo@bluewin.ch


Referate anlässlich des Informationsanlasses vom 13. März 2017 im Jagdschiess- und Ausbildungszentrum Hubertus